Vorwort - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Vorwort

Geschichtliches > Schule

Vorwort

Am 11.7.1957 wurde der Grundstein für die neue Volksschule in Bürgstadt gelegt und gleichzeitig Richtfest gefeiert. Anläßlich des 50-jährigen Jubiläums habe ich versucht, die umfangreiche Geschichte der Schule in Bürgstadt für die Nachwelt zu dokumentieren. Die Schule Bürgstadt hat meine Aufzeichnungen in einem Buch zusammengefasst. Dieses Buch ist bei der Schule in Bürgstadt zum Preis von 8,- € erhältlich.

Über die ältesten Erwähnungen geben verschiedene Aufzeichnungen Auskunft.

Kaspar Joseph Seltsam, Hauptlehrer an der Schule zu Bürgstadt von 1889 bis 1920 verfaßte bei seiner Versetzung an die Schule zu Unterdürrbach bei Würzburg am 15.5.1920 "Schulgeschichtliche Aufzeichnungen" vom 1.6.1913 bis 15.5.1920. Darin ist auch über die Schulgeschichte, soweit bekannt, berichtet.

Pfarrer i.R. Fridolin Johann, von 1932 bis 1954 Pfarrer in Bürgstadt, verfaßte im Jahre 1959 ebenfalls ein Manuskript über die Schule in Bürgstadt.

Rektor Alois Ullrich schrieb ebenfalls ein Manuskript über die Schule von Bürgstadt.

Dekan Norbert Schmitt, z.Zt. Pfarrer in Amorbach, verfaßte im September 1970 und 1982 eine Zusammenfassung über die Lehrer in Bürgstadt und gibt einige Hinweise in seinen Veröffentlichungen.

Herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung Bürgstadt, deren Archiv ich immer nutzen konnte. Auch den Verantwortlichen in der Pfarrgemeinde möchte ich herzlich danken für die Einsichtnahme im Pfarrarchiv.
Einen besonderen Dank möchte ich auch Frau Mathilde Gehrlich aussprechen, die es mir ermöglichte, vor rund 20 Jahren das Archiv im Landratsamt einzusehen.

Für die vielfältige Unterstützung von Dekan Norbert Schmitt, Amorbach und von Dr. Wolfgang Meister, Amorbach, bedanke ich mich ganz besonders.

Bürgstadt, im Februar 2007

Thomas Hofmann

Letzte Änderung: 02.11.2017
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü