Kreuze Martinskapelle - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kreuze Martinskapelle

Geschichtliches > Bildstöcke und Denkmäler > Kreuze

Außen an der Martinskapelle stehen rechts vom Westportal drei Steinkreuze. Sie werden von einigen Autoren in das 12. Jahrhundert datiert. Die Zeitstellung ist aber nach wie vor umstritten und wegen der wenig aussagefähigen Verzierungen auch sehr schwierig.
Das linke Kreuz ist schmucklos, auf dem mittleren ist zentral ein kleines Kreuz eingemeißelt, während das rechte nach der lokalen Überlieferung mit einer Kegelkugel und einem Messer verziert ist.

Ob es sich bei den Kreuzen um eventuell versetzte Flur-, Gedenk-, Grab- oder Sühnekreuze handelt, ist ungeklärt, die in Bürgstadt lebendige Sage deutet jedoch auf Letzteres hin. Drei junge Burschen hätten während der Sonntagsmesse gekegelt und seien in Streit geraten. Einer habe seinen Kumpan mit einer Kegelkugel erschlagen und sei deshalb vom Dritten erstochen worden, den man dafür hingerichtet habe.

Letzte Änderung: 17.07.2017
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü