Bildstock im Hessental - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Bildstock im Hessental

Geschichtliches > Bildstöcke und Denkmäler > Bildstöcke

1. Oberer Bildstock im Hessental

Beim Bahn-km 4.0 ist für einen Weg eine Gleisunterführung. Dort geht man nördlich. Nachdem man eine scharfe Biegung in einem Steinbruch verlassen hat, kommt man auf dem Weg in ein kleines Tal (Hessental), bevor man den 2. Steinbruch erreicht. In diesem Tal geht man ca. 150 m bergauf bis zum Bildstock.

Im Giebel des Bildstockes ist ein Kreuz erkennbar. Darunter die Buchstaben: ANNO 165_
Im Bildstock selbst ist eine Aussparung, in der zu früheren Zeiten wahrscheinlich ein Bild angebracht war. Heute ist dort ein einfaches Holzkreuz eingepaßt.

Auf dem nebenstehenden Bild, kann man noch erkennen, daß unter dem Kreuz eine Inschrift vorhanden war. Heute kann man davon fast nicht´s mehr erkennen.

2. Unterer Bildstock im Hessental

Ähnlich wie der obere Bildstock im Hessental ist auch der untere Bildstock, unterhalb der Bahngleise. Am Rande um die Aussparung für ein Bild, in der sich heute ein einfaches Holzkreuz befindet, ist eine Inschrift erkennbar, die nur bruchstückhaft zu lesen ist.
In der Spitze des Bildstockes sind Buchstaben oder Zahlen überhaupt nicht mehr zu entziffern.
Es kann jedoch davon ausgegangen werden, daß auch hier, wie auch am oberen Bildstock eine Jahreszahl eingemeißelt war.
Rechts und links und unter der der Aussparung für das Bild (heute das Kreuz) sind Buchstaben teilweise noch zu entziffern.
Auf der linken Seite ist zu erkennen:  ANH_o_o HAT
Auf der rechten Seite: BILTLASENA  (könnte bedeuten: Bild lassen a..)
Auf dem Teil unter dem Kreuz ist zu sehen:  _ _ _ _ _ _ _ _DER /  _ A _ AIEHEI /  HI _ G FELS
Auch auf dem Schaft gab es eine Inschrift, die aber nicht mehr zu lesen ist.

Letzte Änderung: 02.11.2017
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü