Patenkompanie - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Patenkompanie

Geschichtliches > Bildstöcke und Denkmäler > Bildstöcke

Im Jahre 1989 wurde von der Marktgemeinde Bürgstadt und den Ortsvereinen ein Gedenkstein der Patenkompanie 362 in Walldürn gestiftet. Er stand vor dem Eingang zur Unterkunft in der Kaserne in Walldürn.
Die Patenkompanie in Walldürn wurde zum 1.10.1992 aufgelöst. Deshalb wurde der Gedenkstein im März 1992 nach Bürgstadt versetzt, zur Erinnerung an die Patenschaft, die fast 17 Jahre gepflegt wurde. Er wurde an der Nahtstelle zwischen altem Ortsteil und neuem Ortsteil Sand, direkt neben der neuen Erfbrücke am rechten Erfufer aufgestellt.
Beim Gedenkstein handelt es sich um einen Findling auf dem zwei Wappen und die Inschrift eingemeißelt ist. Das rechte Wappen ist das der Patenkompanie und links, etwas nach unten versetzt, das Gemeindewappen Bürgstadt.
Die Inschrift lautet:
1989-MARKT-BÜRGSTADT-DER PATENKOMPANIE-3/PzGrenBtl.362

Letzte Änderung: 17.07.2017
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü