Ehrenurkunde von 1814 - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Ehrenurkunde von 1814

Museum Bürgstadt > Themen > Ortsgeschichte
Eine Rarität ist die Ehrenurkunde die der Bürgstadter Soldat Sebastian Meisenzahl von dem preußischen Kommandanten Adolf Freiherr von Lützow (1782-1834) am 15.11.1814 für besondere Verdienste als Cavallerist erhielt. Die Truppen von Freiherr von Lützow trugen die Farben schwarz-rot-gold, die 1848 die Paulskirchen-Versammlung als deutsche Nationalfarben deklarierten.

Sebastian Meisenzahl wurde am 14. Januar 1790 in Bürgstadt geboren. Er wohnte in der Großen Maingasse und hatte mit seiner Frau Maria Josefa geb. Münch 6 Kinder. Meisenzahl starb am 20.11.1872. Er war Inhaber des großherzoglichen hessischen Armee-Denkzeichens, sowie des bayerischen und königlich preußischen Armee-Denkzeichens.
Letzte Änderung: 14.07.2019
Counter
Zurück zum Seiteninhalt