Objekte 17. Jh. - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Objekte 17. Jh.

Museum Bürgstadt > Themen > Ortsgeschichte
In der zweiten Vitrine ist die prachtvolle Urkunde über das vom Mainzer Kurfürst-Erzbischof Johann Philipp von Schönborn über die Genehmigung eines Marktes am Sonntag nach Martini vom 3. November 1661 zu sehen.  Weiter ist ein Schuldbrief der Gemeinde vom 11. November 1623 zu sehen, in dem dokumentiert ist, dass die Gemeinde einem Miltenberger Bürger 525 Gulden schuldet. Ein Dachziegel mit der Jahreszahl  1668 und Münzen aus dem 16. Jahrhundert aus einem Fund im Lauersend in Bürgstadt runden die Präsentation in dieser Vitrine ab.
Letzte Änderung: 11.10.2019
Counter
Zurück zum Seiteninhalt