Einführung Weinbauabteilung - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Einführung Weinbauabteilung

Museum Bürgstadt > Themen > Weinbauabteilung
Der Weinbau ist eine Spezialkultur  mit einer langen wechselvollen Geschichte in Bürgstadt.
 
1248 ist in Bürgstadt erstmals nachweisbar, dass die Mainzer Erzbischöfe in Bürgstadt Weinberge besaßen. Ab 1348 werden erstmals Flurnamen zur Kennzeichnung von Weinbergen angegeben. Der Bürgstadter Rotwein wird erstmals im Jahr 1540 in einem Nachlassinventarverzeichnis des Bürgstadter Pfarrers Johannes Hildebrand erwähnt. Die Folgen des 30-jährigen Krieges überwindet der Bürgstadter Weinbau in knapp 20 Jahren. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts erreichen die Weinberge wieder die gleiche Ausdehnung wie um 1550. Im 19. Jahrhundert und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es aus verschiedenen Gründen einen Rückgang des Weinbaus. Erst nach 1945 erholte sich der Weinbau allmählich.
Letzte Änderung: 14.07.2019
Counter
Zurück zum Seiteninhalt