Bildstock Lukas Müller - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Bildstock Lukas Müller

Museum Bürgstadt > Themen > Epitaphien
Der Bildstock, zeigt ein Kruzifix mit Körper in einer Nische des Bildstocks mit der Inschrift:  „LVCKAS MVLLER 1609“. Er wurde 1983 im Flussbett der Erf beim Abriss des alten Wehres  geborgen. Lukas Müller ist von 1595 bis 1609 namentlich in der Zunftliste als Obermüller aufgeführt. Es ist möglich, dass der Bildstock 1732 beim „Michelswasser“ mitgerissen wurde.
 
In den Matrikelbüchern der Pfarrgemeinde taucht Lukas Müller erstmals 1577 und letztmals 1607 als Pate auf.
Letzte Änderung: 14.07.2019
Counter
Zurück zum Seiteninhalt