Urbanusbild - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Urbanusbild

Museum Bürgstadt > Themen > Weinbauabteilung
Der Hl. Urban wird seit dem Mittelalter als Wein- und Winzerpatron verehrt. In Bürgstadt ist davon zuerst in der Kirchenrechnung von 1621 die Rede, eine Prozession wird erstmals in der Gemeinderechnung des Jahres 1640 erwähnt.
Der Gemeinde Bürgstadt wurde nach 1670 vom erzbischöflichen Kommissar in Aschaffenburg die Genehmigung erteilt, dass der Urbanustag feierlich begangen werden darf. Die Gemeinde musste sich aber verpflichten, alle Kosten für Hl. Messe und die Prozession zu übernehmen. Früher war dieses Bild in einem Bildstock an der St. Urbanusstraße seit 1712 untergebracht. Auf Grund verschiedener Diebstähle von wertvollen Statuen in Bürgstadt wurde diese Urbanusskulptur 1980 entnommen und ins Museum gebracht.
Letzte Änderung: 14.07.2019
Counter
Zurück zum Seiteninhalt