Breunig-Zimmer - HGV Bürgstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Breunig-Zimmer

Museum Bürgstadt > Themen

Dem bedeutenden Barockkomponisten Johann Michael Breunig ist ein eigener Raum gewidmet. Breunig wurde als Sohn des Bürgstadter Schulrektors Anselm Cölestin Breunig am 30.3.1699 geboren. Nach seiner geistlichen Ausbildung am Würzburger Neumünster Stift, wirkte er ab 1726 als Domkapellmeister in Mainz und ab ca. 1737 als Hofkirchenkompositeur in Dresden. Als Zeitgenosse von Johann Sebastian Bach schuf er acht Opern, sieben Oratorien und eine große Anzahl weiter Musikwerke. Johann Michael Breunig starb am 27. Oktober 1755 in Dresden. In einer Tonbandaufzeichnung, musikalisch umrahmt mit Auszügen aus seinen Werken, wird sein Leben geschildert.

Letzte Änderung: 02.11.2017
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü